Demo Image

Ziele und Aktivitäten der Werbegemeinschaft
Informationen zu Engagement und Veranstaltungen des Vereins

Mehr Details

Demo Image

Integriertes Gesamtkonzept Untersuchungsraum West
Städtebaufördermittel für Wattenscheid beantragen

Mehr Details

WAZ „Mir liegt WAT am Herzen“

Alternativer Bildtext

Identifikation mit Wattenscheid

Ideen für eine zukunftsorientierte Entwicklung unserer Wattenscheider Innenstadt gibt es viele. Überlegungen in der Bezirksvertretung, die Werbegemeinschaft plant und führt erfolgreiche Aktionen und Veranstaltungen durch, die Industrie- und Handelskammer kündigt eine Imagebroschüre für den Stadtteil an, die Baulücke am Alten Markt wird mit einem Wohngebäude geschlossen, die ev. Gemeinde plant an der Alten Kirche den Neubau eines Gemeindezentrums, Woolworth kehrt in die Innenstadt zurück, Ralf Müller, Immobilienmakler aus Herne, verkündete, er möchte nicht, „dass Wattenscheid abschmiert“.

Identifizieren

Gleichzeitig blicken wir schon heute auf kommende Veränderungen. Die Menschen im Ruhrgebiet werden weniger: demografischer Wandel. Cafébesitzerin Susanne Liebert bemüht sich derzeit um die Installation von Überdachungen für Geh- und Kinderwagen in der Stadt.

Allesamt Beispiele von einer langen Liste von Planungen, Maßnahmen und Aktionen, die die Situation der Wattenscheider Innenstadt verbessern helfen sollen. Diese unvollständige Liste verdeutlicht die derzeitige positive Veränderungsbewegung im Raum der Innenstadt.

Wie tickt „WAT“ eigentlich? Diesen ersten Schritt nenne ich „wahrnehmen“. Wahrnehmen meint mehr als eine Bestandsaufnahme, bezieht emotionale Faktoren mit ein, neben sozialen, politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen.

Zukunftswerkstatt

Ein Zauberwort in der Beantwortung heißt sicher „Identifizierung“, also die Weiterentwicklung eines emotionalen Zugehörigkeitsgefühls zu einem Ort. Um für die Innenstadt eine eigene Attraktivität zu entwickeln braucht es einen breiten Konsens.

Wer kennt unsere Stadt nicht besser als wir Wattenscheider? „Bunt muss sie sein; mehr Service; Rückzugsmöglichkeiten muss die Innenstadt bieten; gut erreichbar sein; durchdachte Schönheit mit künstlerischen Schwerpunkten; interessante Veranstaltungen, aber auch Ruhe und Behaglichkeit“, sagen Menschen, die zufällig gefragt werden.

Ein „Runder Tisch Innenstadt“ kann die gemeinsame Suche nach weiteren Entwicklungspotenzialen und nachhaltigen Zukunftskonzepten erleichtern. Ein Aufgabenfeld könnte die Vorbereitung und Durchführung einer offenen „Zukunftswerkstatt Wattenscheid“ sein. Schritte nach vorn müssen nicht kostspielig sein, sie müssen gewollt sein, jedoch gilt es vorhandene und prospektive Finanzhilfen ins Visier zu nehmen. Beispiel: Im sauerländischen Balve werden Bürger für die Mitarbeit in einer Zukunftswerkstatt gesucht. Kunstaktionen und kollektive, kostengünstige Serviceleistungen werten die Angebote auf. Also Anpacken statt Schlechtreden: „Uns liegt WAT am Herzen“.

Vorwärts in drei Schritten

Weiterentwicklung braucht ein Konzept, eine Vorstellung davon, wie gemeinsam viel erreicht werden kann. Norbert Philipp, Sprecher der ev. Kirchengemeinde und Mitglied der Werbegemeinschaft, schlägt folgenden Weg vor:

Erster Schritt: ein „runder Tisch“, besetzt mit Aktiven aus Vereinen, Verbänden, Politik, Parteien. Der Verein „Wattenscheider für Wattenscheid“ müsse ebenso wie die Werbegemeinschaft, die IHK, Immobilienbesitzer, Gewerbetreibende oder die Künstler-Initiative „Kunst4tel“ am „runden Tisch“ vertreten sein. Dieses Gremium sollte als Steuerungsgruppe arbeiten, die weitere Prozesse moderiert.

Zweiter Schritt: das „offene Bürgerforum“. Hier sollten alle interessierten Wattenscheider zusammenkommen, Ideen und Vorschläge beitragen können. Der „runde Tisch“ könnte das Bürgerforum bereits moderieren.

Dritter Schritt: die „Zukunftswerkstatt Wattenscheid“. Jetzt wird es konkret. Gemeinsam erarbeitete inhaltliche Ziele können nun nach und nach umgesetzt werden.

Norbert Philipp hofft, dass bereits im Herbst der „runde Tisch“, der noch nicht als „offenes Bürgerforum“ gedacht ist, erstmals tagt. Hier wäre Philipp bereit, die Moderation zu übernehmen. „Alles weitere wird sich dann zeigen“, ist Philipp optimistisch.

Norbert Philipp, WAZ-Wattenscheid, 19.08.2011

Foto: Gerd Kaemper

Wattenscheid Info

Demo Image

1451 und 1635 verbrannte fast die ganze Stadt bis auf den Turm der St. Gertrudis-Kirche.

Wattenscheid, historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise zur Anlage von Biografien der Vorfahren ...

Link: Wattenscheid

Termine 2018

Demo Image

34. Wattenscheider Weinfest
14.09.2018
Programm auf dem Alten Markt.
15.09.2018
Programm auf dem Alten Markt.
16.09.2018
Programm auf dem Alten Markt, sowie ein verkaufsoffener Sonntag in der Wattenscheider Innenstadt.

Programm

Adventsmarkt der Möglichkeiten
Auf der Kirchburg
Vom 30.11.2018 bis 02.12.2018
Weihnachtliches in Wattenscheid.

Wachstum fördern

Demo Image

Moderne Medien an einem modernen Standort.

Die Werbegemeinschaft versteht sich als Interessenvertreter der Gewerbetreibenden und Vereine im Lebensmittelpunkt und Wirtschaftsstandort Wattenscheid.

Mit dem Ziel, die Identifikation der Bürger Wattenscheids mit ihrer Heimatstadt zu fördern und die Lebensrealität und Darstellung Wattenscheids Dritten gegenüber zu verbessern.

Hierfür organisieren wir Veranstaltungen, engagieren uns im kommunalpolitischen Bereich und sind Ansprechpartner und Interessenvertreter aller, die für Wattenscheid gleiche Ziele verfolgen.