Demo Image

Ziele und Aktivitäten der Werbegemeinschaft
Informationen zu Engagement und Veranstaltungen des Vereins

Mehr Details

Demo Image

Integriertes Gesamtkonzept Untersuchungsraum West
Städtebaufördermittel für Wattenscheid beantragen

Mehr Details

Stadtspiegel Die Zukunft der City

Alternativer Bildtext

Neuauflage der Talkrunde „Gott und die Welt“

In den Zeiten von klammen städtischen Kassen und von Leerständen auch in der Wattenscheider City wird bei der Neuauflage der Talkrunde „Gott und die Welt“ die Frage aufgeworfen, was im Bezug auf die Innenstadtentwicklung in der Krise zu tun sei.

Stellung nehmen zu dieser Frage werden am Montag, 25. Juni, ab 19 Uhr in der Friedenskirche, Hochstraße 2, drei Podiumsgäste: Bezirksbürgermeister Hans Balbach, Stadtbaurat Dr. Ernst Kratzsch und Dr. Gudrun Altgassen, Mitbegründerin des Bündnisses Leithe. Die Moderation übernimmt Stefan Postert, Geschäftsbereichsleiter Handel, Demografie, Stadtentwicklung bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

Norbert Philipp von der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid, die der Veranstaltergemeinschaft der Talkrunde angehört, hofft, dass die Podiumsteilnehmer den Zuhörern einige Visionen zur möglichen Entwicklung der Wattenscheider City mit auf den Weg geben können.

So bezeichnet Hans Balbach die Innenstadtentwicklung als Dauerthema und den Versuch, sie zu beleben und am Leben zu erhalten, als großes Unterfangen. Er verweist darauf, dass es in der Vergangenheit bereits verschiedentlich Engagement von Initiativen in dieser Richtung gegeben habe. „Jetzt werden alle diese Impulse ins Bewusstsein gerückt und einem breiten Publikum vorgestellt“, kündigt er im Vorfeld der Talkrunde an.

Denn die Veranstaltung greift mit ihrem Diskussionsthema auf, was sich eine private Initiative, der unter anderem Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid, der Werbegemeinschaft Wattenscheid sowie der Künstlergruppe Kunst4tel angehören, seit einiger Zeit auf die Fahne geschrieben hat. Sie plant ein City-Entwicklungsprojekt, das mit Hilfe eines runden Tischs, eines Bürgerforums und einer Zukunftswerkstatt umgesetzt werden soll. Gudrun Altgassen hat die Vision, „durch gute Zusammenschlüsse in den Stadtvierteln vor Ort eine Basis zu schaffen und dann auf Stadtebene mit den Vertretern dieser Stadtteilbündnisse eine Steuerungs- und Koordinationsebene zu ermöglichen.“ Sie setzt zudem auf einen intensiven Dialog der Lokalpolitiker mit den Bürgern vor Ort.

Wie üblich gibt es bei „Gott und die Welt“ auch diesmal ein Rahmenprogramm. Erwartet wird der Kabarettist Jürgen Dieckmann, der das Thema des Abends spitzfindig unter die Lupe nehmen wird.
Mittlerweile im fünften Jahr findet die Talkrunde statt, die von einer Veranstaltergemeinschaft aus Bezirksvertretung Wattenscheid, Werbegemeinschaft Wattenscheid, Evangelischer Kirchengemeinde Wattenscheid sowie dem Klaus-Steilmann-Berufskolleg organisiert wird. Finanzielle Unterstützung erhält die Veranstaltungsreihe durch die Bezirksvertretung und die Stadtwerke. Der Eintritt ist frei.

Vera Demuth, Stadtspiegel-Wattenscheid, 15.06.2012

Foto: Norbert Philipp

Wattenscheid Info

Demo Image

1451 und 1635 verbrannte fast die ganze Stadt bis auf den Turm der St. Gertrudis-Kirche.

Wattenscheid, historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise zur Anlage von Biografien der Vorfahren ...

Link: Wattenscheid

Termine 2018

Demo Image

34. Wattenscheider Weinfest
14.09.2018
Programm auf dem Alten Markt.
15.09.2018
Programm auf dem Alten Markt.
16.09.2018
Programm auf dem Alten Markt, sowie ein verkaufsoffener Sonntag in der Wattenscheider Innenstadt.

Programm

Adventsmarkt der Möglichkeiten
Auf der Kirchburg
Vom 30.11.2018 bis 02.12.2018
Weihnachtliches in Wattenscheid.

Wachstum fördern

Demo Image

Moderne Medien an einem modernen Standort.

Die Werbegemeinschaft versteht sich als Interessenvertreter der Gewerbetreibenden und Vereine im Lebensmittelpunkt und Wirtschaftsstandort Wattenscheid.

Mit dem Ziel, die Identifikation der Bürger Wattenscheids mit ihrer Heimatstadt zu fördern und die Lebensrealität und Darstellung Wattenscheids Dritten gegenüber zu verbessern.

Hierfür organisieren wir Veranstaltungen, engagieren uns im kommunalpolitischen Bereich und sind Ansprechpartner und Interessenvertreter aller, die für Wattenscheid gleiche Ziele verfolgen.